Ferienlager Ameland – 31.07. bis 14.08.2010

Nach Abschluss aller Vorbereitungen stieg mit der Kofferabgabe am 26.06.2008 das zweite Ferienlager unter dem in 2007 gegründeten Verein „Ferienlager Nütterden e. V.“.

Das mit 19 Betreuern, drei Küchenmuttis und zwei Lagerleitern besetzte FL-Team reiste am 31.07.2010 auf die Nordseeinsel und bereitete die Ankunft von 88 Kindern vor.

Am Reisetag erhielten die Kinder und Jugendlichen den Segen von Pfarrer Dr. Josef Kalunkamakal, der überdies das Lager am 09.08.2010 besuchte und dort, so wie in jedem Jahr, eine Messe zelebrierte.

Die Lagerteilnehmer trafen um 17.30 Uhr in der Gruppenunterkunft „HET ZWANEWATER“ ein. Nach erfolgter Gruppeneinteilung und Betreuerzuweisung wurden die geschlechtergetrennten Schlafräume bezogen. Anschließend setzten sich die Gruppen zum Kennenlernen zusammen.

Das Lagerleben gestaltete sich bunt und abwechslungsreich. Neben Gruppenaktivitäten wie beispielsweise T-Shirt und Tassen bemalen, Bastelaktionen, Fahrradtouren, Wattwanderungen, Strandbesuche und  Durchführung diverser Turniere, organisierte die Lagerleitung – Werner Jansen und Andreas Bouten – einen Ausflug zu den Robbenbänken, eine Treckerfahrt und ein Lagerfeuer am Strand. Insbesondere sei zu erwähnen, dass sich unsere Kids erstmals den im Lager von Bedburg-Hau ausgespielten Landratpokal sichern konnten.

Als Abendveranstaltungen wurden Spielshows und Discos angeboten. Model- und Singwettbewerbe fanden ebenfalls Platz in dem Programm und erfreuten sich großer Beliebtheit. Eine Nacht- und eine Gruselwanderung durfte ebenso wenig fehlen, wie das allseits geschätzte „Chaosspiel“. Der Abschlussabend wurde wieder vorgezogen und als „Bergfest“ gefeiert.

Verwöhnt wurden wir von der Küchencrew. Sie zauberte hervorragendes Essen. Am Abend gab es neben dem gewohnten Abendbrot meist noch eine warme Beilage. Auch der „Wettergott“ spielte wieder mit. In den gesamten 14 Tagen herrschte überwiegend gutes Wetter.

Ein harmonisches Lager fand mit dem Abschlussessen des FL-Teams am 14.08.2010 sein Ende.